Häuser
Beratung
  AS-Energiedienstleistungen » Leistungen » BlowerDoor:
Verfahren
Das BlowerDoor-Verfahren – Prüfung der Luftdurchlässigkeit
Für die Messung müssen weder Demontagen noch Veränderungen des Baukörpers vorgenommen werden, auch muß nicht gebohrt werden. 
 
Ein Ventilator wird mittels freitragendem Rahmen luftdicht in einen Fensterrahmen oder in eine Türöffnung montiert; der Ventilator erzeugt – je nach Prüfverfahren – einen Unter- oder Überdruck in einem genormten Messverfahren mit mehreren Leistungsstufen. 
 
Durch Ermittlung des Volumenstromes kann die Luftdurchlässigkeit bzw. Luftwechselrate der Gebäudehüllfläche aufgezeigt werden, in Bezug auf das Gebäudevolumen kann damit die Qualität der Luftdichtheit Ihres Gebäudes ermittelt werden. 
 
Schon in der Bauphase, aber auch nach vorgenommenen Umbauten oder Gebäudeerweiterungen bzw. Modernisierungen (Fenster, Türen, Dach, Fassadendämmung) können so problemlos Leckagen nachgewiesen und durch das Fachhandwerk oder den Bauherrn meist rechtzeitig beseitigt werden. 
 
Dem Bauherrn wird die Qualität seines Bauwerkes bescheinigt, der Architekt und das ausführende Handwerk erhalten das Siegel für eine korrekte Planung und Ausführung des Bauwerks. 
 
Die Firma AS-Energiedienstleistungen GmbH ist unabhängig in der Ausführung der BlowerDoor Messverfahren – nach Auftragserteilung erhalten Sie eine neutrale Bewertung der Gebäudegüte, auf Wunsch auch in Kombination mit Thermografieaufnahmen oder einem Energiepass nach gültigem Recht. 
 
Es wird nur das original BlowerDoor-Gerät mit dem bewährten BlowerDoor-Messverfahren eingesetzt. Vertrauen Sie Ihr Gebäude nur einem hochqualitativen Messverfahren an. 
 
Weitere Informationen erhalten Sie gern auf Anfrage, bitte nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf. 
 
Qualität muss nicht teuer sein, BlowerDoor Messverfahren bieten wir Ihnen bereits ab 350,- Euro inkl. 19% Mehrwertsteuer an.
Wohngebäude
BlowerDoor
Impressum | Kontakt | AGB | Datenschutz
© Copyright 2005-2017 AS-Energiedienstleistungen GmbH